Blog

Blog Teaser

.

The Power of the Heart - mit dem Herzen denken

| von Christin Colli

Im Januar 2015 schlossen 10 Absolventen nach fast einem Jahr die 1. Coachingausbildung in Chile ab. Diese Ausbildung war für meine Arbeit als auch für mich persönlich eine sehr beglückende Erfahrung. In Santiago fühlte ich mich in einem energetischen Feld, welches Transformation irgendwie einfacher geschehen ließ. Die Teilnehmer unserer Ausbildung gehen immer durch intensive eigene emotionale Erkenntnisprozesse, doch in Chile erlebte ich diese als noch kraftvoller. Mein Eindruck war, dass deren Herz offener und dadurch einfacher zu berühren war. Dies kann ich zukünftig im didaktischen Aufbau von Coaching in Chile berücksichtigen. Dazu wollte ich mehr über die Funktionsweise des Herzens verstehen, um unser Coachingkonzept entsprechend anzupassen. Bei meinen Recherchen stieß ich auf sehr Interessantes.

 

Weiterlesen …

Kommentare: 0

Die Angst vor dem Abstieg

| von Sandra Kühnle

Es ist rau geworden da draußen. Deutschland ist eine der reichsten Nationen der Welt, es geht uns sehr gut im Vergleich zu den vielen anderen. Natürlich nicht allen, es gibt Probleme und die Schere zwischen Armen und Reichen öffnet sich beständig. Und doch ist unser Überleben in einer Weise gesichert, von der Menschen in anderen Teilen der Welt nur träumen können. Wir leben in Frieden und Sicherheit, die wenigsten von uns müssen ums Überleben kämpfen.
 
Und doch leben wir in einer dumpfen unterschwelligen Atmosphäre der Angst und der Bedrohung, und es fühlt sich eben doch nach Existenzkampf und Unsicherheit an. Wie kommt das?
 
 

Weiterlesen …

Kategorien: Gesellschaft
Kommentare: 0

Liebe im Zentrum

| von Alexandra Schwarz-Schilling

Ein Philosophie Festival der Liebe im September in Berlin zur Erforschung und Förderung der Liebe mit Vorträgen, Workshops und Events.

Was für ein großes Thema - und wie schön, dass es Menschen gibt, die dieses Thema in den Mittelpunkt stellen. Die Liebe berührt alles - unser gesamtes Sein. Wir können sie nicht abhandeln, nicht ignorieren, nicht vermeiden - sie fordert uns immer wieder neu heraus.

Grundlegende Fragen um die Liebe herum und durch sie hindurch beschäftigen uns immer wieder:

Weiterlesen …

Kommentare: 0

Der "Kontext" - Schlüssel zur Veränderung

| von Christin Colli

Wann immer wir zu jemandem oder über eine Sache oder Person sprechen oder an die Erfüllung einer bestimmten Aufgabe herangehen, ja sogar, wenn wir einfach nur über uns selbst nachdenken, geschieht das aus einer bestimmten Haltung oder Überzeugung heraus. Diese Haltung oder Überzeugung nennen wir in unserem Coachingansatz Kontext. Der Kontext ist wie ein Gefäß, welches den Inhalt trägt und ihm einen Raum gibt.

Nehmen wir als Beispiel ein Glas mit Wasser. Hier stellt das Wasser die „Inhalte“ in unserem Leben und das Glas unsere unterschiedlichen Überzeugungen über diese Inhalte („Kontexte“) dar. Hat das Glas eine bestimmte Farbe, zum Beispiel grün, sieht auch eine an sich farblose Flüssigkeit durch das Glas gesehen grün aus. Das bedeutet, der Kontext oder der Rahmen hat entscheidenden Einfluss auf die Art und Weise, wie wir den jeweiligen Inhalt wahrnehmen. Indem wir Größe und Färbung des Glases, also den Kontext verändern, verändert sich ebenso unsere Wahrnehmung des Wassers, also des Inhalts.

Weiterlesen …