Blog

Blog Teaser

.

Was Paare bewegt oder wie man Paare coacht

| von Christin Colli

Viele Paare kamen im letzten Jahren zum Coaching. Meist kamen sie in einer Situation, in der sie sich am Tiefpunkt ihrer Beziehung sahen und allein einfach nicht mehr weiter wussten. Wenn überhaupt noch Kommunikation in Form von Gesprächen stattfand, vergrößerte jedes Gespräch untereinander die Eskalation und  den Frust auf beiden Seiten. Sie ahnten, dass sie auf diese Weise über kurz oder lang auseinander gehen würden. Doch bevor es dazu käme, wollten sie prüfen, ob es nicht eine Möglichkeit gäbe, zusammen zu bleiben, weil das der eigentlichen Sehnsucht von beiden entsprach.

 

Weiterlesen …

Liebe im Zentrum

| von Alexandra Schwarz-Schilling

Ein Philosophie Festival der Liebe im September in Berlin zur Erforschung und Förderung der Liebe mit Vorträgen, Workshops und Events.

Was für ein großes Thema - und wie schön, dass es Menschen gibt, die dieses Thema in den Mittelpunkt stellen. Die Liebe berührt alles - unser gesamtes Sein. Wir können sie nicht abhandeln, nicht ignorieren, nicht vermeiden - sie fordert uns immer wieder neu heraus.

Grundlegende Fragen um die Liebe herum und durch sie hindurch beschäftigen uns immer wieder:

Weiterlesen …

Kommentare: 0

Der "Kontext" - Schlüssel zur Veränderung

| von Christin Colli

Wann immer wir zu jemandem oder über eine Sache oder Person sprechen oder an die Erfüllung einer bestimmten Aufgabe herangehen, ja sogar, wenn wir einfach nur über uns selbst nachdenken, geschieht das aus einer bestimmten Haltung oder Überzeugung heraus. Diese Haltung oder Überzeugung nennen wir in unserem Coachingansatz Kontext. Der Kontext ist wie ein Gefäß, welches den Inhalt trägt und ihm einen Raum gibt.

Nehmen wir als Beispiel ein Glas mit Wasser. Hier stellt das Wasser die „Inhalte“ in unserem Leben und das Glas unsere unterschiedlichen Überzeugungen über diese Inhalte („Kontexte“) dar. Hat das Glas eine bestimmte Farbe, zum Beispiel grün, sieht auch eine an sich farblose Flüssigkeit durch das Glas gesehen grün aus. Das bedeutet, der Kontext oder der Rahmen hat entscheidenden Einfluss auf die Art und Weise, wie wir den jeweiligen Inhalt wahrnehmen. Indem wir Größe und Färbung des Glases, also den Kontext verändern, verändert sich ebenso unsere Wahrnehmung des Wassers, also des Inhalts.

Weiterlesen …

Was macht (nicht nur) Frauen erfolgreich?

| von Sandra Kühnle

Persönlichkeitsfaktoren und berufliche Karriere

Es ist ein nach wie vor ungelöstes und gesellschaftlich viel diskutiertes Problem, dass eine steile berufliche Karriere noch immer deutlich mehr Männern als Frauen gelingt, sei es in klassischen Laufbahnen, als Unternehmerinnen oder in wichtigen gesellschaftlichen und politischen Einflusssphären. Frauen sind genauso gut ausgebildet, haben oft die besseren Noten und doch kommt eine große Zahl von ihnen ab einem bestimmten Punkt nicht weiter. Ein wesentlicher Faktor dabei ist, dass, während für Männer das strukturelle und familiäre Umfeld eher unterstützend wirkt, Frauen ihre Aufstiegschancen eher auf Kosten ihres Privatlebens realisieren müssen. Ihnen fehlt oftmals die emotionale und organisatorische Unterstützung, von der viele Männer wie selbstverständlich profitieren. Nahezu unabhängig von ihrer beruflichen Position übernehmen Frauen einen Großteil der häuslichen und familiären Pflichten, versorgen die Kinder und organisieren das soziale Umfeld.
Man kann sich darüber beschweren und – zu Recht – gesellschaftliche und strukturelle Verbesserungen und Chancengleichheit fordern. Es gibt jedoch noch eine andere Seite, die wir bei der Diskussion um Gleichberechtigung manchmal aus den Augen verlieren: Die Faktoren, die in der eigenen Person liegen und die man weitgehend selbst in der Hand hat.

Weiterlesen …

Kommentare: 0