Alles ist Beziehung

| von Alexandra Schwarz-Schilling

Alles ist Beziehung

eine der wichtigsten Faktoren für erfolgreiches Coaching ist die Beziehungsqualität zwischen Coach und Klient. Dieser Wirkungszusammenhang ist schon aus der Psychotherapieforschung bekannt. Die Beziehungsqualität hat für den Coaching Prozess mehr Bedeutung als die Wahl der Methoden oder die Anzahl der Interventionen.

In verschiedenen Studien werden positive Zusammenhänge zwischen der Beziehungsqualität und der Zufriedenheit des Coachees mit dem Coaching sowie mit der Zielerreichung gefunden (vgl. Offermanns 2005, S.105; Jansen et al. 2004, S.4ff). Nach Studienergebnissen von Hall und Kollegen (1999, S.48) sollte die Beziehung zwischen Coach und Coachee durch Integrität, Offenheit, Fähigkeit zum Zuhören und Ehrlichkeit des Coachs sowie durch dessen Empathie und Bindung an den Erfolg des Coachees gekennzeichnet sein. Coachees beurteilen vor allem direktes, ehrliches, realistisches und herausforderndes Feedback als konstruktiv, was nur auf Basis einer tragfähigen Beziehung geäußert werden kann. Auch Grawe (2000, S.98) betont die Rolle der Therapiebeziehung als Ressource für den Klienten.

Die Beziehung zwischen Coach und Klient ist einerseits einzigartig wie jede andere Beziehung, bezieht sie sich doch auf zwei einzigartige Individuen und deren einzigartige Dynamik in der Interaktion. Das bedeutet kein Coaching Prozess ist wie der andere, es ist die Beziehung als solche, die sich mit niemanden wiederholen kann. Gleichzeitig ist eine Coach Klient Beziehung davon geprägt welchen Raum der Coach für den Klienten und die Beziehung aufmacht und dabei gibt es durchaus Anteile, die sich mit jedem Klienten wiederholen.

 

alles entsteht aus Beziehung,

Beziehung ist Alles,

Es gibt nur Beziehungen.

 

0 Kommentare

Zurück

Einen Kommentar schreiben

*Pflichtfeld | Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Sämtliche Kommentare werden erst nach Freigabe durch die Coaching Spirale GmbH angezeigt.