Früchte ernten oder Ergebnisse erzielen?

| von Alexandra Schwarz-Schilling

Was liegt Dir mehr? Hast du jemals über den Unterschied nachgedacht? Ergebnisse erzielen wird in meiner Umgebung häufiger gesagt als Früchte ernten, was ist der Unterschied?

Ich persönlich habe den Unterschied verstanden als ich die Mangos aß, die auf Living Gaia gerade in großer Fülle reif waren. Diese Früchte zu essen versetzte mich jedes Mal aufs Neue in ein solches Entzücken, dass ich schlagartig die tiefgreifende Bedeutung dieses Vorgangs verstand:

Früchte ernten bedeutet, dankbar zu sein für die vielen Dinge und Vorgänge, die zu diesem Entzücken, dass ich beim Essen der Frucht erlebe geführt haben. Während mein Körper das Wohlbehagen und die Freude über diese köstliche Frucht wahrnimmt und genießt, verstehe ich mit jeder Faser meines Seins, dass sich in meiner Körperwahrnehmung manifestiert was für eine Ernte das ist. Für die Bereitschaft der Erde, des Wassers, der ganzen Fauna und der Luft, der Sonne und den Wassern von Living Gaia zu kooperieren und mitzumachen und so etwas wundervolles hervorzubringen. Was für ein erfüllendes Erlebnis das Ernten dieser Frucht ist! Es ist ein durch und durch ganzheitliches Erlebnis, bei dem mein Körper frohlockt und sich erfreut. Ich habe teil an einem Gesamtprozess in den mein eigenes Tun eingeflossen ist und auch in Zukunft einfließt.

Ergebnisse erzielen bedeutet etwas erreicht zu haben. Ein großes oder kleines Ziel ist erreicht worden. Ich kann es eventuell an einer Zahl sehen oder an einem Papier auf dem etwas über mich draufsteht oder ich merke es an der anerkennenden Reaktion meiner Umwelt, vielleicht gemischt mit etwas Neid oder Unsicherheit mir gegenüber. Meistens ist es keine Erfahrung, die mein ganzes Wesen in Entzücken versetzt. Manchmal ist für eine kurze Zeit Begeisterung und Freude zu spüren. Körperlich erlebe ich oft eher eine Stressreaktion, verursacht durch sofort auftretende zusätzliche Erwartungen an mich selbst. Mit dem Erreichen von Zielen geht neben der Freude darüber meistens sofort ein Mehr an Erwartungen bzw. Ungewissheit, was nun kommt einher, z.B. wenn es sich bei dem erzielten Ergebnis um eine Zusage für einen neuen Job, einen Auftrag oder eine Beförderung etc. handelt. Schon bald dominiert also die Aufregung über die Konsequenzen des Ergebnisses mit den damit verbundenen neuen Ungewissheiten. Hier gibt es durchaus nach Typ unterschiedliche Umgangsweisen: selbstbewusste Menschen freuen sich auf die neue Herausforderung, unsichere Typen erleben nach der kurzen Freude hauptsächlich Stress und Angst darüber, ob sie dem Neuen gewachsen sein werden. Bei mir überwiegt in der Regel die Zuversicht und Bereitschaft mit der Veränderung mitzugehen und daran zu wachsen. Das Kosten und Fühlen des ursprünglichen Ergebnisses tritt dennoch schnell in den Hintergrund.

Beim Früchte ernten bin ich viel mehr im Kontakt mit dem, was schon alles da ist, ich bin dankbar und erfüllt von dem, was zu diesem Moment geführt hat. Und da die Mangozeit einige Wochen dauert, erlebe ich jedes Mal aufs neue dieses Entzücken beim Ernten und Essen.

Ich habe verstanden, dass Früchte ernten mich mehr erfüllt als Ergebnisse zu erzielen. Danke Living Gaia für diese Erkenntnis.

0 Kommentare

Zurück

Einen Kommentar schreiben

*Pflichtfeld | Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Sämtliche Kommentare werden erst nach Freigabe durch die Coaching Spirale GmbH angezeigt.