Das Kompetenzmodell des Deutschen Coaching Verbands e. V. – Zertifizierung von Coaches nachvollziehbar gestalten

26. Jan, 2018

„Das Kompetenzmodell des DCV“, Referentin Dr. Carola Pust, Senior- & Lehrcoach (DCV), Mitglied der Zertifizierungskommission und Mitautorin des Modells lädt sie herzlich ein

 

Wann: 16.02.2018,  15:00 Uhr bis 19:30 Uhr, anschl. optional gemeinsames Abendessen zum weiteren Netzwerken und Austausch,
Wo: Coaching Spirale GmbH, Berliner Straße 53, 10713 Berlin

 

Für Mitglieder des DCV oder von Verbänden des Roundtable Coaching ist die Veranstaltung kostenfrei. Gäste zahlen 20 €.
DCV-Mitgliedern werden 4 Stunden als Weiterbildung angerechnet. Anmeldung erforderlich: bei Astrid Dehnel, 0170 7777627 oder Astrid.Dehnel@coachingverband.org

 

DCV -Treffen der zertifizierten Ausbildungsinstitute
Neulich war ich seit langer Zeit mal wieder zu einem Treffen des Deutschen Coachingverbandes. Der engagierte Lehrcoach Roger Schlegel hatte zu einem Treffen der vom DCV zertifizierten Ausbildungsinstitute in die Nähe von Frankfurt am Main eingeladen. In den Jahren 2008 – 2012 bin ich Sprecherin der Zertifizierungskommission (kurz Zertikom) gewesen und habe in dieser Zeit mit dem Kollegium der Zertikom, mit Begeisterung eine beträchtliche Anzahl an Coaches, Senior Coaches und Lehrcoaches zertifiziert. Darüber hinaus haben wir an der Zertifizierungsordnung gearbeitet und diese stetig weiterentwickelt. Die Zertifizierungsordnung bildet ab, welche Voraussetzungen Coaches für die verschiedenen Zertifizierungsstufen (Coach, Senior Coach, Lehrcoach) mitbringen müssen. Auch den Prozessablauf der Zertifizierung haben wir kontinuierlich überarbeitet und optimiert. Als Sprecherin der Kommission war ich außerdem Ansprechpartnerin für Anfragen und Themen rund um die Zertifizierungen, sowohl nach innen als auch nach außen.

 

Regionalgruppe Berlin / Brandenburg
Parallel dazu hat Christin Colli 2010 bis 2014 zusammen mit weiteren KollegInnen die Regionalgruppe Berlin / Brandenburg weiter aufgebaut. Häufig fanden die Regionaltreffen bei uns in der Coaching Spirale statt. Diese dienten hauptsächlich dazu, die Mitglieder einer Region zu vernetzen, interessanten Input durch einen Vortrag oder Workshop zu liefern, sowie die Möglichkeit der kollegialen Fallberatung in Anspruch zu nehmen. Sie finden im besten Fall 4 Mal im Jahr statt und bieten eine gute Möglichkeit, den deutschen Coaching Verband kennen zu lernen, da man auch als Gast teilnehmen kann. Die Regionalgruppe Berlin / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern wird nun schon viele Jahre lang von Astrid Dehnel mit viel Engagement und guten Ideen geleitet.

 

Professionalität und Ringen um Qualität
Meine Zeit als Sprecherin der Zertifizierungskommission war für mich sehr erkenntnisreich. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, welche Voraussetzungen man mitbringen muss, um zum Zertifizierungsgespräch für die unterschiedlichen Stufen eingeladen zu werden. Die Zertifizierungen selbst waren ausgesprochen interessant. Nicht nur lernten wir spannende Menschen kennen und waren im fachlichen Austausch untereinander, auch erfuhren wir am eigenen Leib wie schwierig es ist, Menschen zu beurteilen, zu vergleichen und einen einheitlichen Bewertungsmaßstab zu finden. Als ich die Zertifizierungskommission 2012 verließ, war ich einerseits froh über das sich deutlich reduzierende Maß an ehrenamtlicher Arbeit, andererseits vermisste ich diese, da im gemeinsamen Ringen um Qualität und Fairness für die zu zertifizierenden Mitglieder auch für uns ein hoher Zugewinn an Professionalität erfahrbar wurde.

 

Das Kompetenzmodell des DCV
Dieses Thema haben die Mitglieder der Zertikom in den nachfolgenden Jahren weiterentwickelt. Entstanden ist das Kompetenzmodell als Ergebnis genau dieses Ringens. Mit dem Kompetenzmodell hat der Deutsche Coaching Verband sowohl beobachtbare Kriterien entwickelt, die eine Beurteilung und Einschätzung des Coaches während des Zertifizierungsgesprächs ermöglichen als auch ein Verfahren geschaffen, das diesen Beurteilungsprozess standardisiert und dadurch für alle Beteiligten vergleichbar und nachvollziehbar macht. Das Kompetenzmodell ist also eine wahre Innovation; eine Grundlage, um die Arbeit von Coaches einzuschätzen und damit insgesamt ein enormer Zugewinn für die Profession Coaching.
Wir freuen uns sehr, dass auf dem nächsten Regionaltreffen des DCV e.V., das auch seit langer Zeit mal wieder bei uns in der Coaching Spirale stattfindet, Dr. Carola Pust, Senior- & Lehrcoach (DCV), Mitglied der Zertifizierungskommission und Mitautorin des Modells, das Kompetenzmodell vorstellen wird.

 

Regionaltreffen in der Coaching Spirale
Alle, die damit liebäugeln sich vom DCV zertifizieren zu lassen, laden wir herzlich ein zu erfahren, nach welchen Kriterien die Zertifizierung genau erfolgt. Für alle anderen ist es eine tolle Möglichkeit, ein Modell kennen zu lernen, dass die Profession des Coaches überprüfbar und nachvollziehbar macht und dadurch unsere Profession bereichert.
Termin ist der 16. Februar 2018. Leider kann ich selbst nicht anwesend sein und freue mich deshalb auf das übernächste Regionaltreffen. Durch das Treffen der Ausbildungsinstitute habe ich erneut gemerkt, wie gut der Austausch mit Kollegen und Kolleginnen tut, besonders wenn man gemeinsam an der Professionalisierung unserer noch jungen Branche arbeitet. In diesem Sinne wünsche ich allen Beteiligten ein inspirierendes Treffen.

Wir freuen uns auf Sie!

Lernen Sie uns doch einfach kennen. Egal welche Frage Sie haben oder ob Sie sich einfach nur im allgemeinen rund um Coaching Ausbildung, unser Seminarangebot oder Coaching an sich informieren möchten, wir sind für Sie da.

Rufen Sie uns an oder senden eine E-Mail.

Telefon: 030 - 79 40 33 92

Coaching-Ausbildung

Diese Weiterbildung ist unser Angebot, profundes Wissen über Kommunikation und Gestalten von Realität für sich und andere nutzbar zu machen, um Verständigung und Kooperation im privaten und gesellschaftlichen Kontext zu bewirken. Die Methodik unserer praxisorientierten Ausbildung zum Coach ermöglicht fokussiertes Handeln und damit bewusste Einflussnahme auf die Lösung der Probleme unserer globalen Welt.

Einzel- und Teamcoaching

Beide Formate ermöglichen persönliche Weiterentwicklung, wenn Sie das wünschen. Das Aufdecken und Verstehen von unbewussten Überzeugungen führt zu anderen Handlungsmöglichkeiten und nachhaltigeren Lösungen. Ein Erleben von mehr Zufriedenheit und Souveränität sind die Folge. Dies spiegelt sich auch in Ihren Ergebnissen wider.

Xing
Schreiben Sie uns
SOCIALICON
SOCIALICON