Ann Kathrin Nitschke

  • Coach seit 2017
  • Dipl.-Politologin

Seit Januar 2021 wird Ann Kathrin Nitschke von der Coaching Spirale zum Lehrcoach ausgebildet. Es ist ihre Leidenschaft Wissen weiterzugeben und es berührt und erfüllt sie, Menschen in Prozessen der persönlichen Weiterentwicklung zu begleiten – im Einzelcoaching wie auch im Gruppenkontext.

Als Sozialwissenschaftlerin arbeitete Ann Kathrin viele Jahre in Kontexten des Bildungsmanagements sowie der Lehr- und Lernforschung an der Freien Universität Berlin, bevor sie sich mit dem Schritt in die Selbständigkeit als (Team-) Coach und Trainerin für Erwachsenenbildung im Jahr 2015 den Traum von beruflicher Verwirklichung, Leidenschaft und Unabhängigkeit erfüllte.

Im Coaching arbeitet sie vor allem mit Menschen, die sich nach beruflicher (Neu-) Orientierung und einer Aufgabe „mit purpose“ sehnen.

Arbeitsschwerpunkte
  • in Ausbildung zum Lehrcoach bei der Coaching Spirale
Ausbildung
  • Lehrcoach-Ausbildung (Coaching Spirale GmbH)
  • Ausbildung zum Job & Karriere Coach nach Schulz von Thun (Perspekto Coaching GmbH/Schulz von Thun Institut)
  • Ausbildung zum Burnout Coach, (IEK Berlin)
  • Ausbildung zur Trainerin für Progressive Muskelrelaxation (IEK Berlin)
  • Ausbildung zur systemisch-integrativen Life & Business Coach (Coaching Spirale GmbH)
  • Ausbildung zur Dozentin für Hochschullehre (SUPPORT, Freie Universität Berlin)
  • Weiterbildung zur Trainerin für Erwachsenenbildung (WBZ, Freie Universität Berlin)
  • Ausbildung zur Qualitätsmanagerin im öffentlichen Dienst (Verwaltungsakademie Berlin)
  • Ausbildung zur Projektmanagerin (IHK)
  • Ausbildung zur Anti-Rassismus-Trainerin (Phoenix e.V.)
  • Studium der Politikwissenschaft (Freie Universität Berlin)
Berufserfahrung und Stationen

seit 2019

  • Gründerin und Geschäftsführerin der Ubuntu Coaching GmbH

seit 2018

  • Ausbildungsleitung, uniquo Coaching UG
  • Standortleitung Friedenau, Perspekto Coaching GmbH
  • Job & Karriere Coach, Perspekto Coaching GmbH

seit 2012

  • Trainerin für Erwachsenenbildung, Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

2007 – 2015

  • Referentin & Beraterin Qualitätssicherung Studium und Lehre, Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität, Freie Universität Berlin (2012-2015)
  • Mitglied des Gesamtpersonalrats, Freie Universität Berlin (2012-2015)
  • Beauftrage für Qualitätssicherung Studium und Lehre, stellv. Leitung Studienbüro & Beratung von Studierenden, FB Politik- und Sozialwissenschaften, Freie Universität Berlin (2009-2012)
  • Gesamtkoordination Lehrplanung, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin (2007-2009)

2005 – 2007

  • Modulkoordination Regionale Politikfeldanalyse, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin
  • Promotion (nicht abgeschlossen) und Lehrbeauftragte im Themenfeld „Critical Whiteness Studies“, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin

2003 – 2005

  • Stellv. Vorsitzende, AfricAvenir International e.V. (Berlin und Kamerun)

1999- 2003

  • Studentische Hilfskraft am Max Planck Institut für Bildungsforschung

 

Mein persönliches Mission Statement

Meine Vision ist die einer Welt, in der wir als Menschheit gemeinsam Verantwortung übernehmen für unseren Planeten und für alle Lebewesen, die die Welt ihr Zuhause nennen. Dazu möchte ich einen Beitrag leisten und ich bin überzeugt, dass hierfür im systemischen Coachingansatz viel Potential steckt. 

Es ist meine Mission, liebevolle Lernorte zu kreieren und Menschen auf ihren Entwicklungswegen zu unterstützen. Ich möchte dazu beitragen, dass Menschen ihr volles Potential ausschöpfen, ihre ihnen für dieses Leben mitgegebenen Werte & Stärken, (wieder-)entdecken sowie auf tiefer Ebene ein liebevolles Verständnis für sich selbst und folglich auch für andere entwickeln.

Was mich als Coach ausmacht

Ich bin eine kraftvolle Frau, die Zuversicht ausstrahlt und davon überzeugt ist, dass es für jedes Problem oder Anliegen einen Lösungsweg gibt. Diesen gemeinsam im Coaching zu erarbeiten, begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Meine Klient:innen fühlen sich von mir gesehen und verstanden, da ich durch meine achtsame und einfühlsame Art sowie die Fähigkeit, mich gut in mein Gegenüber hineinversetzen zu können, die Emotionen und Bedürfnisse meines Gegenüber wahrnehme.  

Im Coaching ist für mich eine Kommunikation auf Augenhöhe, Wertfreiheit sowie Authentizität wichtig. Ich bin voll in meinem Element, wenn sich meine Klient:innen im Coaching ganz und gar auf den Prozess einlassen können, ohne Sorge haben zu müssen, für ihre Gedanken, Handlungen oder Träume bewertet oder verurteilt zu werden.

Was mir am Herzen liegt

In ein Wort zusammengefasst liegt mir „Ubuntu“ am Herzen. Ubuntu bedeutet wörtlich übersetzt „Mensch-Sein“ und steht für das Bewusstsein, als Individuum Teil eines Ganzen zu sein und ist somit dem systemischen Ansatz sehr nahe.

Ubuntu heißt, sich nicht nur um sich selbst zu kümmern, sondern für andere um sich herum mitzusorgen. Menschlichkeit, Mitgefühl, Empathie, Gemeinsinn, Solidarität, Kooperation, Fürsorge, Freundlichkeit, Respekt, Nächstenliebe, Großzügigkeit – das sind die Werte, für die ich stehe und die ich durch mein Sein und Handeln in die Welt tragen möchte.

Coaching Ausbildung 1

Erfahren Sie, was Sie über Coachingausbildung 1 im Wochenendformat wissen müssen.

Coaching Ausbildung 2

Diese Ausbildung ist das Aufbaumodul von Coaching Ausbildung 1 und führt zu einer zertifizierten Professionalisierung.

Xing
Schreiben Sie uns
SOCIALICON
SOCIALICON