Die Kunst eine Frau zu sein – ein erfahrungsreiches Wochenende

6. Jul, 2020

Julia Janssen | Autorin

Alexandra Schwarz-Schilling hat sich schon früh mit den existentiellen Fragestellungen rund um das Thema Frausein auseinandergesetzt. Sie gilt als Expertin auf diesem Gebiet und beeindruckt mit ihrem breitgefächerten Wissen. Seit nunmehr 20 Jahren bietet sie das Seminar Das weibliche Prinzip an. Mit dem seit circa 10 Jahren geänderten Titel, Die Kunst eine Frau zu sein, ist der Inhalt noch umfangreicher und komplexer geworden.

Worum es unter anderem in diesem Seminar geht und was Teilnehmerinnen für sich mitgenommen haben, lesen Sie hier.

In diesem Seminar lernen Sie:

– die spezifischen Qualitäten des Prinzips Weiblichkeit genau zu benennen
– die Kraft des weiblichen Zyklus zu schätzen und zu verstehen
– die Unterschiedlichkeit dieser Energien für ihre persönliche Weiterentwicklung zu nutzen
– die spezifische Rolle der Frau in der Sexualität zu verstehen

Das Seminar ermöglicht Ihnen:

– eine kraftvolle Vision von sich als Frau zu entwickeln
– Ihrer Intuition zu vertrauen
– Ihren Weg zu einer erfüllten Sexualität zu entdecken
– die Erde als weibliche spirituelle Energiequelle zu erkennen und zu nutzen
– Leichtigkeit und Fülle zu leben

In dem zweitägigen Seminar erläutert Alexandra Schwarz-Schilling zuerst die historischen Zusammenhänge und stellt die vielfältigen Konsequenzen des Patriarchats vor. Eines der Kernthemen, mit denen Alexandra Schwarz-Schilling sich schon lange intensiv beschäftigt und das an Aktualität nicht verloren hat:

“Die Geschichte des Patriarchats entfaltet in Frauen und Männern bis heute ihre Wirkung und wirkt in alle beruflichen wie privaten Themen hinein. Beide Geschlechter müssen davon erfahren. … Ziel kann es nur sein, gemeinsam einen Paradigmenwechsel voranzutreiben. Deshalb sollte es auch mehr Seminare für Männer geben.“

Anschließend sind die Teilnehmerinnen gefordert. Mit ausgewählten Techniken, Wahrnehmungsübungen, Meditationen, geführten Visualisierungen und Prozessen, Dialogen, 2er- und Gruppenübungen steht der Erfahrungsaustausch im Fokus.

Alexandra Schwarz-Schillings Tätigkeit und Erfahrung als Coach ist für das Seminar gewinnbringend und unterstützt die Teilnehmerinnen. Ihre empathische, feinsinnige Gabe, Menschen zu begleiten sich zu öffnen, aber auch die liebevolle und zugleich professionelle Heranführung an das Thema, schaffen einen vertrauensvollen Rahmen und machen das Seminar so einzigartig. Nur so ist eine Ungezwungenheit möglich, die für einen nachhaltigen Austausch so wichtig ist.

Lesen Sie hier eine Auswahl der Rückmeldungen der Teilnehmerinnen aus dem an Pfingsten abgehaltenen Seminar:

 Teilnehmerin (36)

„Neben all dem Wissen nehme ich mehr Mitgefühl & Verständnis für die Männer mit. Das fühlt sich für mich sehr heilsam an, da ich mit meinem Ex-Freund all diese Themen (verschlossenes Herz, verschlossener Schoß etc.) durchlaufen habe und nochmal mehr verstanden habe, was es für ihn bedeutet hat, sich mir zu öffnen. Außerdem weiß ich jetzt, dass es eben vielen Paaren so geht bzw. habe das jetzt nochmal stärker gespürt, dass dem so ist und ich weiß, dass es nicht einfach an uns als Menschen-Paar lag, sondern an unserer Menschheitsgeschichte.

Auch wenn ich es schon oft gehört habe, konnte ich es heute so richtig, richtig verstehen. Ich habe insgesamt viel mehr Verständnis für mein Leben und wie sich mein Verhalten zu Männern den Großteil meines Lebens gestaltet hat, und welche größeren Zusammenhänge dahinter liegen. Das hilft mir persönlich sehr. Es wird in meiner Arbeit als Coach einfließen. Danke! Ich bin berührt, aufgewühlt, gestärkt, gespannt und zufrieden.“

 Teilnehmerin (37)

„Ich würde Die Kunst eine Frau zu sein allen Frauen und Männern empfehlen. Es ist mir jetzt sehr bewusst, wie ich meine Beziehungen verbessern kann und was für Schwächen es gibt. Es ist mir auch sehr klar geworden, wie viel mein Mann sich unter Druck setzt in unserer sexuellen Beziehung und wie ich auch manchmal dominant sein kann. Also, allgemein: viel gelernt, viel mitgenommen, hat mich sehr berührt und es wird mir beim Coaching mit meinen Klienten helfen.“

Teilnehmerin (33)

„Vielen Dank für das wunderbare Seminar. Gerade das Wissen, dass aus meinem Schoß so viel Kraft und Energie kommt, hat mich sehr gestärkt und beruhigt. … Mich hat es darin bestärkt, mehr mit meinem Kraftzentrum, dem Schoß zu üben und Äußerlichkeiten nicht so viel Macht zu geben. Danke!“

Teilnehmerin (33)

„Das neue Wissen hat in mir bereits innerhalb der zwei Tage viel bewegt. Zum einen hat mir das Seminar gezeigt, wie sehr ich selbst die patriarchalen Strukturen verinnerlicht habe. Aufgewachsen im ehemaligen Ostdeutschland bin ich ganz klar davon ausgegangen, dass ich gleichberechtigt mit den Männern aufwuchs. Nun sehe ich, dass ich mich als Frau nur als männliches Abbild gemacht habe. Wirklich weiblich zu sein, habe ich in meinem Umfeld nie gelernt. Meine weibliche Kraft habe ich nie gespürt und nicht einmal gewusst, dass sie existiert. Danke für dieses Wissen, dass mir ein völlig neues Wahrnehmen und Gestalten ermöglicht.

Zum anderen habe ich mich mit meinem Beziehungsproblem in dem Frau-Mann-Konflikt total wiedergefunden. Das hat mich zum einen erleichtert, weil es mir mein individuelles Versagen von den Schultern nahm. Dieses kollektive Problem hat mir aber auch gezeigt, wie tiefgreifend eine Veränderung vollzogen werden muss. Und es hat mich auch meinen sexuellen Verletzungen nähergebracht, die ich völlig von mir abgespalten habe. … Ich fühle mich sehr ermutigt, mich mehr mit meinem Körper und meiner Sexualität auseinanderzusetzen und vor allem endlich die Verantwortung für mich und mein Wählen zu übernehmen.“

 Teilnehmerin (58)

„Ich fühle mich sicher und gut aufgehoben in einer Gruppe von Frauen, Neues zu lernen! Die Altersunterschiede fand ich sehr belebend, wir können immer voneinander lernen! Es ist so wichtig, dieses Wissen weiter zu teilen. … Solidarität unter Frauen ist so hilfreich! Es hat mich sehr bewegt, zu spüren, was wir Frauen doch für wunderbare, kraftvolle Wesen sind! Aber auch wie sehr ich mir auch diese Form von „Männerarbeit“ wünsche: Neue Menschen braucht das Land! Es hat mich auch sehr bewegt, dass ich erkannt habe, gut mit mir umzugehen, mir zu verzeihen, dass ich vieles falsch gelernt habe!“

 Teilnehmerin (34)

„Dieses Seminar bietet unendlich wichtiges und spannendes Wissen, dass das Frausein und das eigene Erleben komplett verändern kann. Für mich war es an vielen Stellen Augen öffnend. Toll wäre ein Angebot für Paare!“

 Teilnehmerin (18)

„Das Seminar hat mir auf vielen Ebenen die Augen geöffnet und mir bedeutende Erkenntnisse gebracht, die ich ab jetzt in mein Leben einfließen lassen möchte. Ich habe jetzt eine klare Vorstellung davon, wie ich als Frau in meiner vollen weiblichen Kraft stehen und dieses Potenzial für mich und meine Umwelt nutzen kann. Besonders das Gedankengut über den weiblichen Zyklus und die verschiedenen Seins-Zustände haben mich jetzt schon weitergebracht. Auch der geschichtliche Hintergrund zur Entstehung des Patriarchats, die Theorie zur neolithischen Revolution, hilft mir, Beziehungen und Strukturen im Umgang mit männlichen Wesen schon jetzt besser zu verstehen und Vorurteile abzulegen. Insgesamt bin ich sehr dankbar und beseelt, dieses Wissen in meinen jungen Jahren übermittelt bekommen zu haben und ich möchte mich nun intensiv mit dem Thema Weiblichkeit befassen!“

Teilnehmerin (56)

„Ich wünschte, ich hätte dieses Wochenende 40 Jahre früher erleben dürfen.
Vielen, vielen Dank!“

Was heißt Frau sein und Weiblichkeit?

 Auf diese Frage antwortet Alexandra Schwarz-Schilling knapp und klar:

“Verbundenheit herstellen und Fülle erschaffen: Verbundenheit und Fülle.“

Alexandra Schwarz-Schilling bereichert, inspiriert und animiert unermüdlich, neugierig zu bleiben und sich auf die Reise zu sich und seinen Wurzeln zu machen. Sie wird nicht müde von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Die Reaktionen und Feedbacks zu ihren Seminaren, Vorträgen und Publikationen belegen eindrücklich, dass sich jede Reise lohnt und es dafür nie zu spät ist.

Sollten Sie sich für das Thema interessieren und entscheiden sich auf die eigene Reise machen zu wollen, können Sie mit einem persönlichen Buchtipp von Alexandra Schwarz-Schilling schon jetzt beginnen:

Kristen Armbruster.
Das Muttertabu oder der Beginn von Religion.

***

Das Seminar Die Kunst eine Frau zu sein im September ist bereits ausgebucht. Das nächste findet im Frühjahr 2021 statt.

Schnelles Anmelden lohnt sich!

Wir freuen uns auf Sie!

Lernen Sie uns doch einfach kennen. Egal welche Frage Sie haben oder ob Sie sich einfach nur im allgemeinen rund um Coaching Ausbildung, unser Seminarangebot oder Coaching an sich informieren möchten, wir sind für Sie da.

Rufen Sie uns an oder senden eine E-Mail.

Telefon: 030 - 79 40 33 92

Coaching-Ausbildung

Diese Weiterbildung ist unser Angebot, profundes Wissen über Kommunikation und Gestalten von Realität für sich und andere nutzbar zu machen, um Verständigung und Kooperation im privaten und gesellschaftlichen Kontext zu bewirken. Die Methodik unserer praxisorientierten Ausbildung zum Coach ermöglicht fokussiertes Handeln und damit bewusste Einflussnahme auf die Lösung der Probleme unserer globalen Welt.

Einzel- und Teamcoaching

Beide Formate ermöglichen persönliche Weiterentwicklung, wenn Sie das wünschen. Das Aufdecken und Verstehen von unbewussten Überzeugungen führt zu anderen Handlungsmöglichkeiten und nachhaltigeren Lösungen. Ein Erleben von mehr Zufriedenheit und Souveränität sind die Folge. Dies spiegelt sich auch in Ihren Ergebnissen wider.

Xing
Schreiben Sie uns
SOCIALICON
SOCIALICON